Überspringen

Bleib auf dem Laufenden!

Abonniere jetzt den offiziellen EUROBIKE Newsletter und erhalte aktuelle Neuigkeiten, Branchen-Insights und vieles mehr direkt in Dein E-Mail Postfach.

Alle Pressemeldungen

Stimmen zur Eurobike 2024

07.07.2024

Kaweh Mansoori, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Wohnen und ländlichen Raum und stellvertretender Ministerpräsident:

„Der Radverkehr ist ein wichtiges Puzzlestück für ein Verkehrssystem, das den Bürgerinnen und Bürgern eine echte Wahlfreiheit lässt. Die Eurobike zeigt die Vielfalt und das Potenzial, was mit dem Fahrrad alles möglich ist.“

Burkhard Stork Geschäftsführer ZIV – Die Fahrrad-Industrie:

„2024 war die dynamischste Eurobike an die ich mich erinnere. Auch hat mir diese Messe deutlich gezeigt, wie agil und vital diese Branche auch in schwierigen Zeiten ist. Wir haben gesehen, dass das Interesse an der Messe sehr hoch bleibt und tolle Neuheiten aus der Branche präsentiert wurden. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Jahr.“

Bernhard Lange, Geschäftsführender Gesellschafter Paul Lange & Co. OHG:

„Die Eurobike 2024 ist die weltweite Plattform für die gesamte Fahrradbranche. Das sehr hohe Besucheraufkommen, vor allem aber die durchweg positive und optimistische Stimmung haben gezeigt, dass das Fahrrad mittel- und langfristig eine glänzende Zukunft hat. Moderne, nachhaltige Mobilität, das haben die Tage von Frankfurt nachdrücklich bewiesen, geht nur mit dem Fahrrad beziehungsweise dem E-Bike.“

Dr. Sandra Wolf, geschäftsführende Gesellschafterin Riese & Müller:

„Wir sind beindruckt – vom ungebrochenen Interesse der Menschen am Fahrrad an sich – vom Commitment unserer Händler*innen zu Riese & Müller und von der positiven Grundstimmung dieser Messe. Unser Messeauftritt ist ein klares Bekenntnis zur Eurobike. Als Leitmesse sendet sie ein starkes und zuversichtliches Signal für Fahrradkultur und die Bikebranche als Ganzes.“

Marc Kessing, Pressesprecher Giant Group:

„Wir sind überwältigt von dem positiven Feedback und der großen Aufmerksamkeit, die unsere Rückkehr auf die Eurobike 2024 erhalten hat. Diese Messe war für uns eine wertvolle Gelegenheit, die neuesten Entwicklungen und Technologien in der Fahrradbranche zu präsentieren und wichtige Beziehungen zu Fachhändlern und Medienvertretern zu stärken.“

Florian Baur, Geschäftsführer JobRad GmbH:

„E-Bike und Dienstradleasing sind treibende Kräfte für die Zukunft der Mobilität – wenn wir drei Aspekte beachten: Kundenzentrierung – im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse der Radfahrenden. Digitalisierung – unsere Partner:innen und Kund:innen wollen ein besseres digitales Erlebnis. Innovation – wir dürfen nicht aufhören, uns weiterzuentwickeln.“

Daniel Härter, Leiter Micro Mobility bei ZF:

„Die Eurobike war genau die richtige Plattform für ZF, um unser neues E-Bike-Antriebssystem ‚ZF Eco Bike System‘ vorzustellen. Hier konnten wir innerhalb weniger Tage mit Herstellern und Partnern aus aller Welt intensiv ins Gespräch kommen und Testfahrten anbieten.“

Rainer Gerdes, Global Sales Director Kalkhoff:

„Die Eurobike 2024 war für uns eine hervorragende Plattform, um eine große Anzahl unserer internationalen Kunden zu treffen. Von Deutschland, Österreich und der Schweiz über Frankreich und Italien bis hin zum Vereinigten Königreich konnten wir unsere Bestandskunden aus unseren Kernländern hier treffen. Täglich führten wir zwischen 20 und mehr Gespräche mit Neukunden. Die Gespräche sind ausgezeichnet, und trotz der aktuellen Marktsituation ist die Stimmung auch seitens der Händler positiv.“

Markus Unger, Geschäftsführender Gesellschafter & Gründer vit:bikes:

„Die Eurobike war auch in diesem Jahr die perfekte Möglichkeit, viele Gespräche mit den Akteuren aus der Fahrradbranche zu führen. Und, obwohl wir bei vit:bikes super digital unterwegs sind, ist ein persönliches Treffen durch nichts zu ersetzen. Ich und mein Team freuen uns schon auf die Eurobike 2025.“

Philipp Martin, Brandmanager DACH Orbea:

„Die Eurobike 2024 war für uns von Orbea ein voller Erfolg. Sowohl unsere Produktmanager als auch unser Sales- und Marketingteam hatten sehr gute Meetings. Der Messestandort Frankfurt etabliert sich und wir konnten gerade an den ersten Tagen viele unserer Händler und Industriekontakte treffen. Dementsprechend sind wir sehr zufrieden und freuen uns auf die nächste Ausgabe.“

Anja Knaus, PR & Media Relations Flyer:

„Die Eurobike ist in Frankfurt angekommen und es ist ein sehr guter Messeplatz. Wir sind sehr gerne hier. Die Messe ist für uns wieder zu einer Ordermesse geworden und wir haben viele Händlerkontakte. Zudem ist sie für die Vorstellung von Neuheiten ein idealer Platz, weil auch unsere Partner vor Ort sind. Das ist eine sehr gute Situation.“

Mario Schmitz, Leiter Business Development IoT Venture:

„Wir sind super zufrieden mit der Messe. Es ist der Branchentreff, zu dem wirklich alle kommen. Der Austausch in der Fahrradbranche ist immer freundlich und offen. Für uns ist die Messe sehr wichtig, um sowohl unsere Bestandskunden als auch neue Kontakte zu treffen. Uns überzeugt auch das Hallenkonzept, Halle 8.0 funktioniert für uns sehr gut.“

Marcus Chiba, Geschäftsführer Chiba Gloves Germany:

„Für einen innovativen Handschuhspezialisten wie Chiba bietet die Eurobike das optimale Umfeld, um neue Produkte vorzustellen. Aus diesem Grund sind wir seit 32 Jahren bei jeder Eurobike dabei und das wird auch nächstes Jahr so sein.“

Torsten Mendel, PR-Manager Abus:

„Die Firma Abus wird in diesem Jahr 100 Jahre und wir freuen uns sehr, unser Jubiläum auch in Frankfurt zu feiern. Vor 100 Jahren hat Abus mit einem Vorhangschloss begonnen, in diesem Jahr stellen wir ein Schloss vor, das mit Fingerprint geöffnet wird. Die Fahrradwelt wird also smarter. Wir zeigen Produkte, die auf die Zukunftsmobilität ausgelegt sind und freuen uns, dass zwei davon auch mit dem Eurobike Award ausgezeichnet wurden. Wir haben noch viele weitere Neuheiten vorgestellt und tolle Gespräch geführt.“

Sebastian Feßen-Fallsehr, Marketingmanager Busch & Müller:

„Wir werden überrannt. Die Leute kommen zu uns, um etwas zum Thema Blinker zu erfahren und sind richtig heiß darauf. Die anderen Neuheiten werden ebenfalls supergut angenommen und stoßen auf großes Interesse. Aber Hauptaugenmerk ist der Blinker. Viele wollen ihn direkt kaufen. Die Messestimmung ist total cool, die Leute wirken gelöst. Wir haben auch den Eindruck, dass die Messe sehr voll und quantitativ sowie qualitativ auf einem hohen Level ist.“

Lothar Schiffner, PR-Sprecher RTI Sports:

„Wir sind mit den ersten Tagen sehr zufrieden. Unsere neuen Messestände kommen sehr gut an. Und auch bei den neuen Produkten herrscht eine hohe Nachfrage. Mit unseren CS-Bikes der Marke Ca Go bieten wir im Bereich Cargobikes eine kompakte Lösung für eine neue Form der urbanen Mobilität. Wir sind stolz, dass wir mit dem Rad einen Eurobike Award in Gold gewinnen konnten.“

Angela Bieli, CMO Biketec GmbH:

„Wir führten gute Gespräche und haben sehr gutes Feedback vom Fachhandel bekommen. Obwohl die Branche immer noch in einer schwierigen Situation steckt, sieht man Licht am Ende des Tunnels. Wir hatten zwar keine große Innovation in diesem Jahr, aber ein sehr hohes Interesse an unseren Produkten.“

Gernot Moser, Vertriebsleiter Bikesport Vaude:

„Eine erfolgreiche Messe in unsicheren Zeiten. Die Stimmung war trotz aller Herausforderungen der Branche positiv. Wir sehen die Messe als einen Erfolg. Die Frequenz an unserem Stand war hoch, wir hatten sehr gute Meetings und Gespräche.“

Steffen Jüngst, PR-Manager Schwalbe:

„Wir sind mit der Messe sehr zufrieden. Wir haben mit dem Clik Valve die Revolution bei den Ventilsystemen vorgestellt und haben eine hervorragende Resonanz erfahren. Viele Händlerinnen und Händler haben es direkt ausprobiert und waren begeistert. Dementsprechend ziehen wir ein enorm positives Fazit.“

Daniel Gareus, Marketingmanager Cosmic Sports:

„Die Stimmung ist vorsichtig optimistisch, was uns auch für die kommende Saison optimistisch stimmt.“

Peter Wöstmann, Senior PR & Communications-Manager Ortlieb:

„Wir freuen uns sehr, dass die Jury uns mit zwei Eurobike Awards ausgezeichnet hat, das ist Anerkennung für unsere Innovationskraft. Die Eurobike hat sich als internationale Plattform sehr gut entwickelt, die Frequenz sowohl nationaler als auch internationaler Händler und Partner war hoch.“

Sabrina Weiss, Marketing & Communication Pinion:

„Wir bei Pinion sind sehr zufrieden, wir bekommen sehr positives Feedback zum Pinion E-Drive System, zu unserer Smart.Shift Technologie und wir führen sehr gute Fachgespräche. Man spürt die Offenheit gegenüber innovativen Produkten, wie wir sie anbieten.“

Alexander Kraft, Presssprecher HP Velotechnik:

„Wir erleben 2024 eine Messe, die ist ein bisschen gemischt, was wir an Zuspruch erleben. Wir haben gemerkt: Von den deutschsprachigen Händlern ist es etwas zurückhaltender. Sie werden von uns ganzjährig gut versorgt. Aber international schlägt es dieses Jahr deutlich zu. Wir haben Händler aus den USA, Kanada oder sogar Australien, weil für sie die Anreise einfach ist. Ein Feedback ist auch: Bodensee war immer wie Urlaub, Frankfurt riecht nach Arbeit – und es ist auch Arbeit. Aber es ist gute Arbeit.“

Über die Eurobike:

Die Eurobike ist die zentrale Plattform des Bike- und Ecomobility-Universums. Zusammen mit Visionären aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Mobilitätsbranche schafft sie Räume für Austausch, neue Ideen, Perspektivwechsel und starke Partnerschaften für innovative Mobilitätslösungen und neue Geschäftsmodelle. Die boomende und sich rasant verändernde Fahrrad- und Future Mobility-Branche haben in der Eurobike ihre gemeinsame Plattform. Sie setzt neue Maßstäbe und identifiziert Leitthemen in den Bereichen Sport, Freizeit, Gesundheit und Mobilität, entwickelt sich ständig weiter und bringt die weltweite Community live zusammen. Die 33. Eurobike findet von Mittwoch, 25. bis Sonntag, 29. Juni 2025 auf dem Gelände der Messe Frankfurt statt. Weitere Informationen unter: www.eurobike.com

Über die fairnamic GmbH:

Mit der Gründung der fairnamic GmbH besiegeln die Messegesellschaften Frankfurt und Friedrichshafen eine Partnerschaft mit Schwerpunkt innovativer Mobilität. Durch gebündelte Kompetenz sowie Marktkenntnis, globale Aufstellung, Markenstärke und Schnelligkeit wird die Marktposition in den Zukunftsmärkten Fahrrad, E-Bike, Ecomobility und General Aviation gestärkt. Die Marken Eurobike und AERO sowie ihre Satelliten bilden dabei den Schwerpunkt des Joint Ventures. Ziel ist der Ausbau und die Weiterentwicklung der beiden Leitmessen. Weitere Informationen unter: www.fairnamic.com.

Download